Schlagwort: fürdiemitte

Die Wahl ist geschlagen. Ich gebe zu, dass meine Erwartungen bezüglich des Wahlergebnisses weitaus höher waren als es sich schlussendlich präsentierte. Ich habe auf meinen vielen Veranstaltungen, NEOS@home Abenden und in unzähligen Einzelgesprächen den Eindruck gewonnen, dass es den Bürger_innen dieses Landes wirklich reicht. Dass sie einen Perspektivenwechsel wollen. Für Freiheit statt Filz sind. Ideen […]

weiterlesen

Die Sommerpause des Nationalrates kann ich als Nebenerwerbspolitiker nutzen, um die Gesetze, die ich teilweise (erfolgreich) mitgestaltet habe, auf ihre Alltagstauglichkeit zu prüfen. Wie z.B. die Arbeitszeitflexibilisierung. Denn in Salzburg herrscht jetzt Festspielzeit. Und das bedeutet für meine Betriebe Hochsaison.

weiterlesen

Gestatten, Sepp Schellhorn, Freizeitmanager. Und im Nebenberuf auch Wirtschaftssprecher der NEOS im Nationalrat. Ich bin ein großer Verfechter der Arbeitszeitflexibilisierung. Gerade weil ich Freizeitmanager bin. Ich arbeite nämlich dann, wenn die anderen ihre Freizeit genießen. Und das wollen alle in vollen Zügen tun. Nur die gesetzlichen Rahmenbedingungen schaffen für diesen hedonistischen Ansatz keine Basis. Liberal […]

weiterlesen

„Ab und zu hat der Denkende die Pflicht in das Weltgeschehen einzugreifen“ Thomas Bernhard Ich bin ein Praktiker. Ich bin Unternehmer. Ich komme aus der Mitte der Gesellschaft. Ich bin Gastronom und Hotelier. Ich bin Arbeitgeber. Ich bin Steuerzahler. Ich bin Zwangsmitglied. Ich bin ein Freiheitsfanatiker. Ich bin gegen jede Form von Zwang. Ich bin […]

weiterlesen

In der letzten Nationalratssitzung wurde die  Gewerbeordnungs“reform“ mittels eines Allparteienrückweisungsantrags in den Wirtschaftsausschuss rückbefördert.  Damit ist die Gewerbeordnung durch das freie Spiel der Kräfte (ausgerufen durch Bundeskanzler Christian Kern) als Gesetzesvorlage wieder geöffnet worden. Die Gründerkultur bekommt eine neue Chance.

weiterlesen

Die Sozialdemokratische Partei bemüht sich mit für mich eher misslungenen Sujets und Werbevideos seit Wochen um ihre Stammklientel  – dem der Arbeiter/in. Man ist bescheuert (SPÖ-Linz), hinterfragt die Sinnhaftigkeit des Arbeitens (Chantal) oder isst einfach Pizza (dazu fällt mir nichts ein). Höhepunkt war für mich aber das Video der oberösterreichischen Arbeiterkammer- hier wird der Unternehmer […]

weiterlesen

Sehr geehrter Herr Minister Rupprechter, lieber Andrä, mit großem Bedauern kann ich – aufgrund unserer Mandatsstärke – nicht mehr dem Landwirtschaftsausschuss beiwohnen. Mit diesem Schreiben will ich mich bei Dir für die großartige Aufnahme im Landwirtschaftsausschuss, damals im Juli 2014, bedanken. Ihr, als abgebrühte „LAWI Ausschüssler“, habt sogar einem Gastronomen und Touristiker Fairness aber auch […]

weiterlesen

Eines vorweg: nicht die Registrierkasse ist manipulationsanfällig, sondern die Informationen zur Registrierkasse. Heute früh im Morgenjournal auf Ö1 sprach der für Registrierkassen zuständige Verantwortliche in der WKÖ –  Markus Knasmüller – folgendes (verkürzt wiedergegeben): “Ohne den ab 1. April verpflichtenden QR-Code sind Registrierkassen weiterhin manipualtionsfähig.” Das heißt also anders ausgedrückt, der Unternehmer, der keinen QR-Code bei seiner Registrierkasse […]

weiterlesen

Wussten Sie, dass es im österreichischen Parlament einen ständigen Unterausschuss in Angelegenheiten der Europäischen Union gibt? Nein? Hier werden immer die EU-Kommissionsvorschläge diskutiert, die dem EU-Rat bzw dem EU-Parlament vorgelegt werden. Im Parlament können wir hier dem Minister für die jeweiligen Ratssitzungen die Positionen des österreichischen Parlaments mitgeben.  Als überzeugter und tiefgläubiger Europäer bin ich […]

weiterlesen

  Sehr geehrter Herr Präsident! Sie glaubten also in der Tradition von F. J. Strauss eine Aschermittwochrede halten zu müssen. Und zu meiner Freude habe ich einen Platz darin gefunden. Der Aufforderung im Sinne Joseph Schumpeters zu einer„Schöpferischen oder kreativen Zerstörung“ meines „gutgehenden“ Unternehmens, das Sie in einem Atemzug mit der Wirtschaftskammer nennen, kann ich […]

weiterlesen