Digitale Arbeitswelten

sepp schellhorn digitale arbeitswelten

Die Digitalisierung verändert unser Arbeiten und unser Leben radikal. Es braucht daher eine größtmögliche Flexibilisierung der Arbeitszeit. Der klassische „9 to 5“- Job wird bald der Vergangenheit angehören.
Daher braucht es auch Kinderbetreuungsplätze, die auf diese neuen Rahmenbedingungen reagieren.
Sie hat viel mit liberalen Prinzipien zu tun. Sie ist die Chance, den Standort Österreich endlich in die richtige Richtung zu bringen. Allerdings ohne Sozialpartner und arbeitsrechtliche Ideen, die im 20. Jahrhundert stehen geblieben sind.

Was meine ich damit? Simpel: dann arbeiten, wenn Arbeit da ist. Besonders die junge Generation legt mehr Wert auf die Work-Life Balance und möchte ihren Arbeitsalltag individuell gestalten können. Also eine Woche 3 Tage á 13 h, eine Woche 5 Tage á 8 h, usw.